Der Geldautomat und ich

Mir ist soeben etwas merkwürdiges passiert.

Ich geh in eine Bank an einen Geldautomaten um mit meiner VISA-Karte den Minimalbetrag abzuheben.
Karte eingeschoben, Pin eingedrückt, Auszahlung (die einzige Option) ausgewählt und dann mich mit den Summen beschäftigt.

Links stehen Summen, rechts stehen Summen, sowie der Knopf “anderer Betrag” und “zurück zur Auswahl”. Beide direkt untereinander.
Ich steuere zielsicher den Knopf “anderer Betrag” an und erwische ausversehen “zurück zur Auswahl”.
Die Kiste fängt an zu rattern, ich denke mir, für die Rückkehr in die Auswahl dauert das ziemlich lange.. es rattert weiter, meine Karte wird wieder ausgeworfen, es rattert immer noch und auf einmal öffnet sich das Geldausgabefach. Unsicher schau ich hinein und seh einen Haufen Geld.. Ich nehms heraus.. zähl es durch.. und bin.. entsetzt. Zweihundert Euro!

Verwirrt schiebe ich die Karte erneut in den Automaten.. sollte ich wirklich so eben 200€ abgehoben haben? Ich hangel mich wieder zum Betragsauswahlbildschirm durch, aber nix hat sich verändert, die Anordnung ist die gleiche, ich drücke wieder “zurück zur Auswahl” und.. diesmal kein rattern. Das erwartete Verhalten. Ich bin eine Ebene höher gesprungen. Verwirrt drücke ich “Abbruch” auf dem Eingabeblock und verlasse die Bank.

Warum? Wird das Geld von meinem Konto abgebucht? Faktisch dürfte es nicht gehen. Wirklich nicht. Nicht mal im Ansatz. Darf ich es behalten? Bankirrtum zu meinen Gunsten? Muss ich es zurückzahlen? Muss ich mich melden? Was passiert nun?

Update (27.10.2009): Glücklicherweise wurden soeben mein Konto mit zweihundert Euro belastet. Herzlichen Glückwunsch an die tolle Technik dort..